Inklusion
 

Modellvorhaben "Inklusion und Integrative Lerngruppen" an der ams.

In den Integrativen Lerngruppen (10 von 17 Klassen) leben und lernen jeweils bis zu sieben Kinder oder Jugendliche mit anerkanntem sonderpädagogischem Förderbedarf zusammen mit Kindern und Jugendlichen ohne Förderbedarf.

Team-Unterricht ist die vorherrschende Form. Differenzierungen (Mathematik und Englisch; Arbeitslehre/Technik und Arbeitslehre/Hauswirtschaft; Wahlpflichtunterricht in den Doppelstufen 7/8 und 9/10 und Musischer Unterricht in den Stufen 9 und 10) resultieren vor allem aus der Stundentafel der Hauptschule und betreffen alle Klassen in gleichem Maße.

Die Einbindung in die Jahresarbeit der Ganztagsschule und die Förderung durch Projektorientierung bringt Vorteile für alle Mitarbeitenden an der ams (SchülerInnen und Lehrende). Die besondere Betreuung und Beratung in Bezug auf das lebenslange Lernen und die berufliche Orientierung sind Schwerpunkte insbesondere der letzten Lernjahre.